Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

 Der Care-Markt ist für Caterer lukrativ und das bleibt er auch in Zukunft – der demografischen Entwicklung sei Dank.

Obwohl zahlreiche Untersuchungen und Studien längst belegen, dass die Ernährung vor allem im Alter wichtig ist – für Wohlbefinden, Lebensqualität und Gesundheit – wird sie in Seniorenheimen viel zu oft noch vernachlässigt. Rund ein Viertel der Bewohner in deutschen Pflege- und Seniorenheimen sind mangelernährt. Dies ergab die Auswertung der NutritionDay-Daten, die die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) aktuell herausgegeben hat. „Die Ergebnisse zeigen deutlich Handlungsbedarf auf. Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungsversorgung in Pflegeheimen sind dringend erforderlich, um der Entwicklung von Mangel-
ernährung vorzubeugen und bestehende Ernährungsprobleme angemessen zu behandeln“, sagt Prof. Dr. Dorothee Volkert vom Institut für Biomedizin des Alterns der Universität Erlangen-Nürnberg, die die Studie in Deutschland wissenschaftlich begleitet hat. Die Ursachen seien vielfältig, so Volkert im Gespräch mit Cooking + Catering inside. In Pflegeheimen seien es oft die chronischen und altersbedingten Krankheiten, die die Ernährung beeinflussen. Als Beispiel nennt die Wissenschaftlerin die Demenz, die häufig dazu führt, dass vergessen wird zu essen und zu trinken. „Das Wissen darum ist in deutschen Senioren- und Pflegeheimen durchaus vorhanden, aber es hapert oft an der Umsetzung.“ Der Stellenwert der Ernährung sei vielerorts immer noch viel zu gering. Das zeigten auch die Tagessätze, die in den Einrichtungen für die Versorgung der älteren Menschen angesetzt werden.

Die Beste Lösung zählt
Da, wo noch selbst gekocht wird, sieht Volkert Vorteile, denn so hätte das Küchenpersonal bzw. die Küchenleitung die Möglichkeit, die Bewohner und deren Vorlieben kennenzulernen und die Küche daran auszurichten. Auch weist sie auf die Frische der Mahlzeiten hin, wenn vor Ort gekocht und nicht angeliefert werde. Aber sie steht Caterern deshalb nicht grundsätzlich skeptisch gegenüber. „Catering-Konzepte, die auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Senioren ausgerichtet sind, sind begrüßenswert“, sagt Volkert. Letztlich gehe es darum, die Mangelernährung in deutschen Seniorenheimen zu bekämpfen. Ob die Selbstversorgung oder professionelles Catering dazu beitrage, darauf käme es letztlich nicht an.
Viele Einrichtungen bekommen es tatsächlich trotz zunehmender Ansprüche der Gäste (Stichworte halal, vegan, vegetarisch, nachhaltig) gut hin, die Versorgung selbst zu übernehmen. Meist hat das Essen dann dort einen besonderen Stellenwert, auch, um neue Bewohner für das Seniorenheim zu gewinnen bzw. deren Angehörige, die oftmals den Platz aussuchen (müssen). Ein vorbildliches Beispiel für Selbstversorgung ist die Seniorenresidenz Rheinallee in Bonn, die ihre Gäste im Restaurant Ambiente bewirtet. Die Einrichtung ist eine von sechs Nominierten des Transgourmet-Wettbewerbs „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“. Küchenchef Werner Kilian: „Gutes Essen ist für uns ein wesentlicher Teil der Lebensfreude. Deshalb stellen wir an unsere Küche besonders hohe Ansprüche. Alle Speisen werden täglich frisch und schonend zubereitet, auf Convenience-Produkte wird weitestgehend verzichtet.“ Das Restaurant sei auch für Gäste von außen geöffnet und das werde auch genutzt, sagt Kilian. Sowohl Mitarbeiter aus umliegenden Büros als auch ältere Menschen, die noch zu Hause wohnen, aber nicht selbst kochen wollen oder können, kommen regelmäßig mittags ins Restaurant und bekommen für 8,50 Euro ein Menü. „Für uns ist das eine prima Werbung. So mancher Gast wurde später unser Bewohner.“ So wird die gute Versorgung zum Marketing-Instrument. Allerdings ist die Residenz in ihrer Einnahmen-/Kostenstruktur auch nicht mit herkömmlichen Seniorenheimen zu vergleichen. Die eigene Küche mit eigenem Personal müssen sich die Einrichtungen auch leisten können. Das wiederum ist vielerorts nur noch möglich, wenn die Klientel vorhanden ist, die mehr für Zimmer, Service und somit auch für die Versorgung bezahlen kann.
Dort, wo ein Versorgungsengagement wie in der Bonner Rheinresidenz aus welchen Gründen auch immer nicht möglich ist, kann der Caterer die bessere Lösung sein. Viele Caterer haben sich auf die besonderen Ansprüche der Senioren eingestellt. „„Bei uns beschäftigt sich ein eigenes Team von Oecotrophologen und Diätassistenten damit, den Anforderungen der Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bestmöglich gerecht zu werden“, sagt Matthias Hofmann, Geschäftsführer der Wisag Care Catering. Ähnlich sieht es Michael Röttcher, Fachreferenz Care bei Aramark: „Besonders wichtig ist es, auf die Bewohner der Einrichtungen einzugehen, die zum Teil bestehende Mangelernährung durch die veränderte Lebenssituation zu berücksichtigen und ihr mit ansprechenden Speisen, wie zum Beispiel passierter Kost, sowie einer qualifizierten Serviceleistung in der Ausgabe zu entgegnen.“
Die SV Group zeigt beispielhaft, dass die Einrichtungen, auch wenn Caterer mitmischen, nicht auf eine eigene Küche verzichten müssen. Man habe schon länger erkannt, dass zahlreiche Einrichtungen für ein emotional wichtiges Thema wie das Essen gerne verantwortlich bleiben möchten – und dennoch das Know-how von Experten benötigten. „Hier unterstützen wir gerne. Die Entscheider in den Häusern unserer Kunden werden bei dem Konzept Eigenbetrieb 4.0 nur dort begleitet, wo es Handlungsbedarf gibt“, so das Unternehmen zu Cooking + Catering inside.

Maßgeschneiderte Lösungen
Matthias Hofmann von Wisag macht ebenfalls deutlich, dass der Service als Caterer weit über die reine Verpflegung hinausreichen müsse: „Durch Analysen in den Einrichtungen schaffen wir vorab Transparenz von Kosten und Qualität. Unser Ziel dabei: Verschwendung vermeiden und Ressourcen ganz gezielt für den Wareneinsatz und eine hohe Qualität von Speisen einsetzen. Dazu sehen wir uns die Rahmenbedingungen der jeweiligen Einrichtung genau an und entwickeln maßgeschneiderte Verpflegungslösungen.“
Wisag bietet nach eigenen Angaben eine große Bandbreite, auch was die Präsentation und Darreichung der Speisen angeht. Sie reicht von Buffetsystemen über fertig tablettierte Mahlzeiten bis hin zum Zimmer-Service. „Wichtig ist es uns dabei immer, die Prozesse und Abläufe so zu gestalten, dass eine hohe Qualität der Speisen sichergestellt ist. Das heißt beispielsweise: Produktionsprozesse kritisch unter die Lupe nehmen, Standzeiten so kurz wie möglich halten und die eingesetzten Lebensmittel sorgsam auf Herkunft, Regionalität, Güte und Frische zu prüfen“, erklärt Hofmann. Das Engagement macht sich bezahlt: Wisag hat es im Herbst 2018 nach eigenen Angaben als erster Gemeinschaftsverpfleger geschafft, für Speisenkomponenten aus der Wisag-Manufaktur die Zertifizierung „DGE Zert-Konform“ zu erhalten. Damit verfügt das Unternehmen über die erste reine Produktionsküche, die dieses Logo der DGE führen durfte – aktuell für 150 von über 300 Mahlzeitenkomponenten.
Auch für die SV Group ist die professionelle Nutzung eines Warenwirtschaftssystems ein wichtiger Hebel. „Unsere Köche und die Diätassistenten arbeiten mit einem modernen Warenwirtschaftssystem, in dem alle Rezepturen mit detaillierten Nährwertdaten, Allergenen und Zusatzstoffen zentral gepflegt und in einem Prozess dargestellt werden.“ Dies habe den Vorteil, dass sowohl Köche als auch Diätassistenten zur jeder Zeit Prozesse und Qualität auswerten und somit direkt auf Ereignisse oder Veränderungen reagieren könnten. „Mit der systematischen Speisenüberwachung sind wir in der Lage, die gleichbleibende Qualität der Speisen und die einhergehenden Produktspezifikationen durch die grammgenaue Rezepturpflege zu überwachen und zu steuern. Dies ist für unsere Patientinnen und Patienten ein großer Vorteil“, informiert die SV Group.

Foto: iStockphoto

Corona-Krise

 

Corona Krise Banner222

Alles Wichtige

Die aktuelle CC inside

 

CC inside 4 2020 Titel 

Abo

E-Paper

Mediadaten

Themenvorschau

CC inside Ausgabe 9-10/2020

CCinside Titelbild2020

AS: 25. September 2020
ET: 16. Oktober 2020

  Kontakt

Caterer des Jahres 2020

Caterer des Jahres

Werden Sie Caterer des Jahres 2020!

  Jetzt bewerben!

Top Ausbilder des Jahres 2020

TopAusbilder Logo 2020weiss

Die Top Ausbilder des Jahres 2020 stehen fest!

Gewinner 2020

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.