Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

Das Business-Catering braucht neue Konzepte. Der Caterer We celebrate verspricht, mit seiner Onlinekantine ein solches zu besitzen.

Wenn ein Event-Caterer in der Corona-Pandemie mangels Events kaum noch Geschäft macht, was soll er dann machen? Eine Onlinekantine eröffnen!
Kantine online, wie soll das denn bitte gehen? Der Frankfurter Caterer We celebrate zeigt, wie das geht und hat damit nach eigenen Angaben mitten in der Corona-Pandemie so großen Erfolg, dass er mit dem neuen Geschäftsmodell bundesweit expandieren möchte. Und dabei geht die Idee noch nicht einmal auf Corona zurück! Aber der Reihe nach.
Es war im Sommer 2019, als Jan Dinter und Oliver Meiser, die beiden Gründer und Geschäftsführer von We celebrate, eine Idee hatten, wie sie ihr Angebot einer mobilen Kantine weiterentwickeln könnten. Mit ihren 14 Food-Trucks und dem rund 90-köpfigen Team bedienten Dinter und Meiser nicht nur klassische Events, sondern boten Unternehmen auch eine mobile Kantine an. Kunden wie die Deutsche Lufthansa, Union Investment oder Celanese mit einem Bedarf von 150 bis 550 Essen am Tag haben den Service während eines Umzuges gebucht, weil ihre stationäre Kantine gerade neu gebaut oder nach einem Wasserschaden saniert wurde. Selbst Catering-Gigant Sodexo hat zu Jahresbeginn 2020 auf das Angebot zurückgegriffen. Zusammen mit seinem Partner machte Dinter sich Gedanken, wie das Geschäft mit den Interimskantinen sich verstetigen lässt und höhere Qualität zu günstigeren Preisen bieten kann. Die Onlinekantine ist ihre Lösung.

Wachstumsbooster Homeoffice

Beschäftigte bestellen online am Vortag aus einem wechselnden Angebot von 20 Speisen aus aktuell drei Food-Welten. Die kalten Gerichte werden am nächsten Tag bis 12 Uhr in Mehrweggeschirr angeliefert, sind namentlich gekennzeichnet und können individuell erwärmt werden. Das gebrauchte Geschirr wird am Folgetag mitgenommen. Unternehmen bekommen einen zentralen Kühlschrank gestellt, in den die Speisen geliefert werden, und auf Wunsch auch Unterstützung bei der Auswahl einer Erhitzungsmöglichkeit. Alle Speisen kosten zwischen 7 und 10 Euro und können, wie in einer normalen Kantine oder bei Essensgutscheinen, vom Arbeitgeber bezuschusst werden. Das Unternehmen zahlt einen monatlichen Grundbetrag für die Logistik und das Mehrwegsystem, es gibt keinen Mindestumsatz, und die Mitarbiter entscheiden individuell, ob und wann sie bestellen und essen.

Seit November 2020 ist das neue Angebot unter der Marke Eurekantine.de am Markt und Dinter bislang sehr zufrieden mit der Nachfrage. „Wir haben Ende November zum ersten Mal ausgeliefert und hatten von Weihnachten bis Mitte Januar geschlossen. Aktuell haben wir 150 Essen täglich, das ist sicher noch nicht der Proof of Concept. Aber das Interesse von Unternehmen ist sehr groß, deshalb wollen wir nun bundesweit expandieren. Neben den bestehenden vierzehn Kunden – wie etwa die Kanzlei Vanguard oder die Investmentgruppe Digital + Partners – haben wir noch fünf aktive Testkunden und sechs weitere in der Pipeline. Bis Jahresende wollen wir 3.500 bis 4.000 Essen pro Woche ausliefern“, so Dinter. Mit der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer mit 800 Beschäftigten und Kamerahersteller Leica in Wetzlar mit 600 Mitarbeitern sind zwei große Namen mit vielen Beschäftigten unter den kommenden Testkunden.
Die Corona-Pandemie mit ihrem Megatrend „Homeoffice“ ist für We celebrate dabei ein weiterer Wachstumsbooster. „Eine On-site-Kantine lohnt sich für Unternehmen mit weniger als 200 oder 300 Beschäftigten kaum und noch weniger, wenn diese vermehrt im Homeoffice sind. Selbst wenn nach Corona nur ein Tag pro Woche im Homeoffice gearbeitet wird, dann ist das für die stationäre Kantine und deren Betreiber eine Einbuße von 20 Prozent“, so Dinter. Die Pandemie habe deshalb die Zielgruppe für das neue Angebot erweitert. Diese will We celebrate künftig auch in Köln/Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, Berlin und München bedienen. Dafür suchen Dinter und Meiser derzeit nach Partnern. Ob die Geschäfte dort noch im laufenden Jahr starten, ist allerdings noch nicht sicher. „Wir müssen jetzt schnell sein“, sagt Dinter, „die Branche liegt in Trümmern. Das bietet kleinen, jungen Unternehmen Chancen auf eine Positionierung, die es vor Corona noch nicht gab.“

Eigene Küche geplant

Allerdings hat We celebrate keinen Stress, Dinter sieht sich gar in einer „Luxussituation“, weil er im bestehenden Unternehmen ein neues Start-up aufbauen kann. Auch Corona hat nicht zu Existenzsorgen geführt, trotz eines 80-prozentigen Umsatzeinbruchs. Dinter lobt die Unterstützungspakete der Bundesregierung. „Ohne die Überbrückungshilfen I bis III wären wir zwar wohl nicht insolvent gewesen, hätten aber Mitarbeiter entlassen, Autos verkaufen und unsere Investoren nach frischem Geld fragen müssen. Die Überbrückungshilfen haben dafür gesorgt, dass wir unser Cash-burn-Rate so kontrollieren können, dass wir sofort wieder starten können, wenn das möglich ist.“
Derzeit, da das Event-Catering noch ruht, können Dinter und Meiser mit ihrem Team das Essen in der Unternehmenszentrale in Fechenheim zubereiten und mit den ansonsten ungenutzten Food Trucks ausliefern. Ab 1.500 Essen in der Woche wird das Geschäft aber in eine eigene Küche ausgelagert werden müssen, zumal ja auch damit zu rechnen ist, dass das Eventgeschäft zurückkehrt, wenn die Pandemie wieder abflaut. Bundesweite Kunden sollen nicht aus Frankfurt beliefert werden, über einen 50-Kilometer-Radius hinaus sei das nicht effizient machbar, erklärt Dinter. Die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern sei zwar grundsätzlich vorstellbar, aber die unwahrscheinlichste Lösung. Eher kommt ein bundesweiter Caterer als Partner infrage, aber die bevorzugte Lösung ist die eigene Produktion. Dann müssen keine Wertschöpfungsteile an Partner abgegeben werden und We celebrate behält volle Kontrolle über die Qualität der Speisen und Dienstleistungen.

Partnerschaften finden

Die ganz großen Caterer wiederum sieht Dinter weder als Partner, noch fürchtet er deren Konkurrenz für das neue Geschäft: „Das sind noch keine Essensmengen, die für die interessant sind.“ Und um selbst so etwas zu starten, brauche es halt auch eine gehörige Portion Unternehmergeist, große Organisationen sind da nicht so flexibel, kleine hingegen schon, so etwa Smunch aus Berlin. Das Unternehmen bietet dort und in Hamburg sowie München ebenfalls die Onlinekantine als Service an, mit ähnlicher Abwicklung wie We celebrate. Einen großen Unterschied gibt es aber: Smunch arbeitet mit wechselnden Restaurants zusammen, wo die Gerichte gekocht werden. Dieses Modell hat sicher Vorteile, weil es sich schneller skalieren lässt als das von We celebrate, wofür erst Produktionsstätten aufbauen oder zuverlässige Partner gefunden werden mussten. Smunch hat dafür den Nachteil, dass die Logistik mit den täglich wechselnden Partnern, dem Transport und der Kommissionierung der warmen Gerichte aufwändig ist und viele Fehlerquellen bietet. Beide Modelle aber bieten im Unterschied zu festen Kantinen Kosteneinsparungen für das Unternehmen und im Unterschied zur individuellen Nutzung von Lieferdiensten eben den Vorteil der höheren Qualität und besseren Frische. Und sie ermöglichen, wie bei der herkömmlichen Kantine, die Bezuschussung des Essens durch Arbeitgeber, was steuerliche Vorteile bringt.
Und Dinter denkt auch schon über die Belieferung der Bürostandorte seiner Kunden hinaus an die Beschäftigten im Homeoffice: „Direkt zu den einzelnen Beschäftigten zu liefern, das lohnt sich nicht. Aber Zwischenlösungen sind denkbar, etwa wenn 10 oder 15 Mitarbeiter in einem Ort wohnen, dann kann für die eine mobile Essensausgabe organisiert werden, wo sie ihre kalten Gerichte genauso abholen können wie wenn wir diese an den Bürostandort liefern würden.“

Die aktuelle CC inside

 

CC inside 4 2020 Titel 

Abo

E-Paper

Mediadaten

Themenvorschau

CC inside Ausgabe 5/2021

CCinside Titelbild2020

AS: 15. Juni 2021
ET: 16. Juli 2021

  Kontakt

Top Ausbilder des Jahres 2021

TopAusbilder Logo 2020weiss

Ausschreibung
Top Ausbilder des Jahres 2021

  Jetzt bewerben!

Caterer des Jahres 2020

 

Caterer des Jahres 

  Die Gewinner

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.