Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche


Sander aus Wiebelsheim versorgt Schüler an derzeit 100 Schulen mit Mittagessen, insbesondere in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. Martin Vogel ist Bereichsleiter Kita- und Schulgastronomie bei der Sander Gruppe. Hier sehe man Schulverpflegung als Bildungsauftrag, erklärt er. Und er verweist im Gespräch mit Cooking + Catering inside auf ein Beispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit.

Es gibt Schulen, die investieren sehr viel in das Thema Mensa und Schulverpflegung. Dort wird die Wichtigkeit des Essens auch vorgelebt, hat Martin Vogel festgestellt. Und es gibt Schulen, da hat man den Eindruck, dass der Schulträger seine Pflicht der Speisenversorgung erfüllt, nicht mehr und nicht weniger. Die Verpflegung der Schüler läuft quasi nebenbei mit. „Ein Schulessen muss mehr leisten als die reine Verpflegung und Versorgung von Schülern“, ist Vogel überzeugt. „Die Schulverpflegung muss ganzheitlich und pädagogisch wertvoll sein. Der Caterer sollte dabei verlässlicher Partner der Schule sein und das Schulessen nicht losgelöst vom Schulkonzept sehen.Es sollte verbindend wirken.“ An vielen Schulen sei dies bereits der Fall, bei anderen bestehe noch Raum für Verbesserung.
„Wir verstehen uns als Caterer mit einem Ernährungs- und Bildungsauftrag. Heutzutage ist es so, dass viele Kinder manche Lebensmittel und Zutaten gar nicht mehr kennen, denn oftmals wird zuhause nicht mehr richtig gekocht. Und so werden Schüler in den Schulen, die wir beliefern, auch mal mit Lebensmitteln und Speisen konfrontiert, die für sie fremd sind.“ Es sei natürlich nicht einfach, die Kinder an diese Lebensmittel heranzuführen. Diesen Bildungsauftrag nehme man bei Sander aber wahr. Vogel: „Beispielsweise, wenn wir Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kichererbsen servieren. Manche Kinder kennen diese Gerichte noch nicht und sind erstmal zögerlich. Dann kann es natürlich eine Herausforderung sein, abzusichern, dass das Kind über den Tag hinweg versorgt und leistungsfähig ist.“ Da sei dann auch das Mensapersonal, das oft von Sander gestellt wird, gefordert, das Kind an diese Speisen heranzuführen. „Eine wirkungsvolle Methode, mit der wir durchweg positive Erfahrungen gemacht haben, ist der sogenannte ,pädagogische Happen‘. Diesen bieten wir für das Betreuungspersonal an, welches zusammen mit den Kindern am Tisch isst. Die Betreuer können so ihrer Vorbildfunktion gerecht werden – und Kinder essen plötzlich Gerichte, die sie noch nicht kannten und an die sie sich sonst vielleicht nicht rangetraut hätten. Gemeinsames Essen hat eben eine ansteckende Wirkung“, so Vogel.

Qualität wird wichtiger
Schulverpflegung ist ein sehr preisgetriebener Markt, das weiß man auch bei Sander. Grundsätzlich sei aber zu erkennen, dass auch immer mehr Schulträger, die ja dann letztlich die Aufträge an den Caterer vergeben, wieder stärker auf Qualität achten, erklärt der gelernte Koch und Betriebswirt Vogel. „Frische und Qualität holen auf: Ein Auftrag wird zunehmend nicht mehr nur nach Preis vergeben, sondern qualitative Aspekte rücken zunehmend in den Fokus. Eine ganz objektive Art der Qualitätsbewertung ist beispielsweise eine Blindverkostung.“
Doch müssten eigentlich noch sehr viele weitere Punkte berücksichtigt werden, die aber in einer solchen Ausschreibung keinen Platz fänden. „Rein preisgetriebene Ausschreibungen finde ich schwierig, denn wichtige Aspekte wie Dienstleistungsqualität, Partnerschaftlichkeit oder Nähe zum Kunden sollten genauso in die Entscheidung mit einbezogen werden“, sagt Martin Vogel. „Wenn wir die Schüler einer Schule verpflegen, ist unser Auftraggeber zwar der Schulträger, aber wir arbeiten operativ hauptsächlich mit den Schulen zusammen. Wir sind nahe an den Schülern wie auch an Eltern, indem wir zum Beispiel bei Schulfesten unterstützen, an Round Tables zum Thema Schulverpflegung teilnehmen. Oder wir präsentieren uns am Tag der offenen Tür, damit Eltern und Kinder wissen, mit wem sie es zu tun haben. Wir bieten Verkostungen für die Eltern an, damit sie kennen lernen, was ihre Kinder täglich essen. Natürlich informieren wir die Eltern auch auf Schulelternrats-Sitzungen oder Elternabenden, gehen offen in den Austausch und holen gleichzeitig aktiv Feedback ein.“ Er bestätigt die Aussage von Stefan Lehmann, dass der Markt für Schulcaterer schwierig, weil dieser heterogen, beratungsintensiv und kostengetrieben sei, verweist jedoch auch auf einen weiteren Aspekt, der die Arbeit als Schulverpfleger nicht einfach mache: „Einige Schulträger gehen in regelmäßigen Abständen wieder in die Ausschreibung und es müssen neue Angebote abgegeben werden. Dadurch kann sich eine dauerhafte Bindung an einen Caterer schwierig gestalten.“
Ob eine Zusammenarbeit zustande kommt, hängt auch immer von der vorhandenen Infrastruktur ab. „Das ist ein Grund, warum wir in manchen Bundesländern aktuell nicht stark vertreten sind“, sagt Vogel. Viele Schulen seien ausgerichtet auf eine Warmanlieferung des Schulessens. Sander arbeite jedoch nach dem Cook & Chill-System. „Eine Warmanlieferung ist ernährungsphysiologisch nicht immer optimal. Und sie ist in der Akzeptanz der Schüler nicht sehr groß, denn die Standzeiten des Essens sind häufig zu lang: Wenn es endlich zum Verzehr bereitsteht, ist es oftmals nicht mehr sehr ansprechend. Wir brauchen für Cook & Chill in den Küchen Kühltechnik, ebenso Regenerier-, Spül- und Ausgabetechnik. Dafür sind viele Schulküchen bundesweit jedoch noch gar nicht ausgelegt.“
Entscheidet sich ein Schulträger für eine Versorgung durch Sander, gibt es drei Möglichkeiten der Zusammenarbeit: Die erste ist die reine Produktlieferung an die Schule. Die zweite Form ist eine Produktlieferung und die Lieferung eines Konzeptes, das heißt, Speisepläne, Tellerkalkulation, Beratung etc. Die dritte und mit Abstand häufigste Form der Zusammenarbeit umfasst eine komplette Dienstleistung: Produkte, Ausgabe- und Spülpersonal über Hygienekonzept, Nassmüllentsorgung und Reinigung bis hin zur Abrechnung mit den Eltern. An allen Schulen gibt es mehrmals im Jahr Aktionswochen, die unter verschiedenen Mottos laufen und bei Schülern, Lehrern und Eltern gleichermaßen beliebt sind. „Für uns ist die Schulverpflegung einer Art individualisierte Systemgastronomie. Eine Systemdienstleistung, die letztlich auf jedes einzelne Schulkonzept ausgerichtet ist.“

Es gibt noch viel zu tun
Wo sieht Martin Vogel zukünftige Herausforderungen für Schulcaterer wie Sander? Oft seien beispielsweise Infrastrukturen bauseitig nicht gegeben, die für moderne Mensakonzepte notwendig wären, um Free-Flow Inseln zu schaffen, die Geräuschkulisse zu optimieren und ein angemessenes Wohlfühlambiente zu schaffen, erklärt Vogel. Außerdem sei es in manchen Gegenden aufgrund des Fachkräftemangels in der Gastronomie schwierig, Personal zu finden. „Eine vernünftige Entlohnung ist entscheidend.“ Auch steige die Nachfrage nach Sonderkostformen aufgrund von Lebensmittel-
Unverträglichkeiten oder Allergien und auch nach regional und ökologisch erzeugten Lebensmitteln mit zum Teil begrenzter Verfügbarkeit der entsprechenden Rohwaren. „Herausforderungen wie diese gilt es, gemeinsam mit den Schulen und Trägern zu meistern,“ so Vogel.

 

89 Prozent lachende Smileys

Eine Schule, die ihre Schulverpflegung von Sander bezieht, ist die Engelbert-Humperdinck-Grundschule in Frankfurt.

„Sander hatte sich 2013 an der öffentlichen Ausschreibung des Stadtschulamtes Frankfurt beteiligt. Aufgrund des Angebotes erhielten wir die Möglichkeit, Sander im Rahmen einer dreimonatigen Probezeit zu testen. Eigentlich waren wir mit dem Vorgängerunternehmen nicht unzufrieden“, erzählt Inga Schlund, Leiterin Betreuung an der Schule. „Aber die Sander-Produkte haben sich doch sehr deutlich durch Qualität und Produktvielfalt vom Vorgänger abgehoben. Seitdem erhalten wir alle Speisen für unsere Cook & Chill-Küche aus Wiebelsheim. Sander ist sicherlich nicht der günstigste Anbieter im Markt. Aber es geht um die Essensversorgung von Kindern und da legen wir eben Wert auf Qualität.“
Und wie zufrieden sind die Schüler mit der Schulverpflegung? „Wir lassen unser Essensangebot regelmäßig von unseren Schülern mit Smileys bewerten. Wir haben 89 Prozent lachende Smileys und das ist ein super Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind“, so Schlund. Wichtig seien aber auch die Eltern: Elternbeiräte und Eltern zeigten sich sehr zufrieden mit dem Angebot. Schlund: „Ernährung, gerade im Schulbereich, ist immer ein sehr sensibles Thema. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir keine Beschwerden erhalten. Natürlich sind die Lieblingsspeisen der Kinder Schnitzel, Bratwurst, Lasagne oder Nudeln, aber vor allem frisches Obst steht ganz hoch im Kurs. Ganz toll finden unsere Kinder die Jahresaktionen von Sander. Gewinnspiele, Aktionen und Themenwochen mit leckeren neuen Produkten werten nicht nur den Speiseplan auf, sondern auch ein bisschen den Schulalltag.“

Bilder: Sander Catering

Die aktuelle CC inside

 


 

Abo

Mediadaten

Kontakt

20 Jahre CC

 20Jahre ccinside danke

CC inside Ausgabe 6

CCinside Titelbild

Erscheint am 6. September 2019
AZ-Schluss: 16. August 2019

  Kontakt

Caterer des Jahres 2019

Caterer des Jahres

Ausschreibung
Caterer des Jahres 2019!

  Jetzt bewerben!

Top Ausbilder des Jahres 2020

TopAusbilder Logo 2020weiss

Ausschreibung
Top Ausbilder des Jahres 2020!

  Jetzt bewerben!

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.