Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

 

Ein neues Phänomen sind Essens-Lieferdienste in Deutschland nicht. Dennoch sollten sich Caterer mit der Entwicklung dieser Branche jetzt ernsthaft auseinandersetzen. Denn die Umsätze sind in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Laut Statista konnten die Essens-Lieferanten im Jahr 2018 in Deutschland einen Umsatz von 3,6 Mrd. Euro erzielen – und die Prognose ist noch heftiger, denn im Jahr 2022 rechnet Statista mit einem Marktvolumen von fast 7 Mrd. Euro. Damit hätte sich das Umsatzvolumen des Marktes dann in vier Jahren verdoppelt. Diese Entwicklung deckt sich mit der internationalen Tendenz, so mischen Anbieter wie beispielsweise Uber Eats in den USA den Gastronomie-Sektor kräftig auf.

Diese Umsätze werden dabei längst nicht mehr nur als so genanntes „Home-Meal Replacement“ gemacht, sondern auch in Bereichen wie Partyservice und Business-Catering. In vielen Unternehmen geben sich die unterschiedlichsten Lieferservices zur Mittagszeit die Klinke in die Hand, um entweder einzelne Mitarbeiter zu versorgen oder sogar ganze Teams. „Ich bestelle zwei bis dreimal pro Woche mittags das Essen für meine ganze Belegschaft bei einem Lieferservice“, betonte kürzlich ein Agenturchef gegenüber Cooking + Catering inside. Und da die Mitarbeiter solcher Unternehmen aufgrund aktuell laufender Projekte oft bis in die Abendstunden zusammenbleiben, wird nicht selten auch am Abend noch einmal bestellt. Überall dort, wo der Besteller eine Adresse angeben kann, kann er für sich oder eine ganze Gruppe Essen liefern lassen. Bezahlt wird dabei meist auch bereits online, sodass die Lieferdienste kaum noch fürchten müssen, auf einer Bestellung ohne Bezahlung sitzen zu bleiben.

Der Lieferdienst Pizza.de beispielsweise hat die bundesweiten Bestellungen des vergangenen Jahres ausgewertet. Die Botschaft ist ganz klar: Online-Bezahlsysteme sind stark im Kommen. Am liebsten, so ein Ergebnis der nach der Auswertung entstandenen Studie, bezahlen die zu beliefernden Kunden mit PayPal. Knapp die Hälfte der Bestellungen (46 Prozent) wurde über den Onlinedienst abgewickelt. Barzahlungen kommen direkt an zweiter Stelle mit 45 Prozent. Auf dem dritten Platz landen die Sofortüberweisung mit 4 Prozent und die Kreditkarte (4 Prozent), gefolgt von der EC-Karte vor Ort (1 Prozent). Am häufigsten wird die Bezahlung in den Bundesländern Rheinland-Pfalz (51 Prozent), Berlin (49 Prozent) und Sachsen (49 Prozent) per PayPal abgewickelt. Gefolgt von Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen mit jeweils 48 Prozent.

Die Tatsache, dass trotz des allgemein festgestellten Trends zu besserem Ernährungsbewusstsein, die massenhafte und zunehmende tägliche Lieferung von Pizza, Burgern und Nudeln und anderen als vermeintlich ungesund eingestuften Mahlzeiten zu verzeichnen ist, ist nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Denn der Vorgang der Lieferung hat eigentlich nichts mit der gelieferten Ware zu tun. Wenn die Zahl der ernährungsbewussten Kunden weiter steigt, wird sich das nach Ansicht von Fachleuten nicht im Abschied von solchen Lieferdiensten, sondern eben immer mehr in der Auswahl gesünderer bzw. spezieller Speisen (z.B. vegan, ohne Laktose, biologisch, fair) niederschlagen. Deren schnelle Zubereitung und Lieferung wird an einigen Stellen vielleicht aufwändiger und teurer sein als die von Pizza & Co., aber wer zweifelt daran, dass die Kunden dann nicht auch bereit sind, für diese Art von Convenience mehr zu bezahlen?

Darüber, wie groß die Zahl derer ist, die Lieferdienste überhaupt nutzen, gehen die Meinungen und die genannten Zahlen noch sehr stark auseinander. Eine Studie von Service Value und Focus Money aus dem vergangenen Jahr jedenfalls geht davon aus, dass in Deutschland im Monat etwa 24 Mio. Pizzas bestellt werden. In anderen Quellen ist von deutlich weniger Kunden die Rede. Die Attraktivität des Marktes wird sicherlich bald für verlässlicheres Zahlenmaterial sorgen. Dann können die Trends noch deutlich besser eingeordnet werden.
Dass der Markt der Lieferdienste inzwischen in eine neue Reifephase eintritt, zeigt sich auch rund um die Essenslieferdienste Foodora, Lieferheld und Pizza.de. Sie gehörten bisher zum Berliner Unternehmen Delivery Hero. Im Dezember wurde bekannt, dass dieser sein Geschäft für knapp 1 Mrd. Euro an den Konkurrenten Takeaway.com verkauft. Die Niederländer, die das Portal Lieferando.de betreiben, wollen dem Vernehmen nach auf lange Sicht dann nur noch unter dieser Marke agieren. Der Tageszeitung „Welt“ sagte Vorstandschef Jitse Groen, dass die Konzentration auf eine Plattform vor allem auch das Marketing einfacher machen werde. „Wir wollen dadurch im Jahr 60 Millionen Euro an Marketingkosten einsparen“, zitierte der „Tagesspiegel“ Manager Jörg Gerbig. Sein Unternehmen sei ein Verfechter der Ein-Marken-Strategie. (Foto: Shutterstock)

Beitrag aus Cooking + Catering inside, Ausgabe 3/19

Die aktuelle CC inside

 


 

Abo

Mediadaten

Kontakt

20 Jahre CC

 20Jahre ccinside danke

CC inside Ausgabe 6

CCinside Titelbild

Erscheint am 6. September 2019
AZ-Schluss: 16. August 2019

  Kontakt

Caterer des Jahres 2019

Caterer des Jahres

Ausschreibung
Caterer des Jahres 2019!

  Jetzt bewerben!

Top Ausbilder des Jahres 2020

TopAusbilder Logo 2020weiss

Ausschreibung
Top Ausbilder des Jahres 2020!

  Jetzt bewerben!

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.