Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

Die Green Chefs engagieren sich für Nachhaltigkeit in der Gastronomie. Cooking + Catering inside sprach mit Jan-Patrick Timmer über Pioniere, kleine und große Veränderungen sowie schwarze Schafe.

Herr Timmer, was hat Sie bewogen, die Green Chefs zu gründen?
Ich habe beruflich und privat viel mit Nachhaltigkeit zu tun. Dabei habe ich gesehen, dass eine gemeinsame Plattform für die vielen Ideen rund um die Nachhaltigkeit in der Gastronomie fehlt. Viele Projekte dieser Art sprechen eher Ketten und Großprojekte als individuell geführte Betriebe an. Das wollte ich ändern.

Was ist das übergeordnete Ziel, dass Sie mit den Green Chefs erreichen möchten?
Wir wollen mit den Green Chefs eine Bedeutung für die Branche der Gastgeber erlangen, wie sie der blaue Engel seinerzeit hatte: Ein verlässliches Siegel für die Gäste zu schaffen, damit sie wissen, wo sie ruhigen Gewissens genießen können.
Ich müsste darüber hinaus mit „eine bessere Zukunft“ antworten oder politische Statements bringen. Tatsächlich möchte ich, dass Fairness und Nachhaltigkeit in der Gastronomie Alltag werden. Nachhaltigkeit soll nicht besonders sein, sondern normal – in allen Bereichen der Gastfreundschaft. Das schaffen wir am besten, wenn wir den Betrieben ein Gefühl geben können, wirksam zu sein mit dem, was sie tun.

Was genau heißt nachhaltig in der Gastronomie? Können Sie ein Beispiel nennen?
Auf ein Beispiel kann ich mich nicht beschränken, dazu sind zu viele tolle Ideen da. Wir haben Partner, die die Abwärme von Küche und Kühlung nutzen, um Räume zu beheizen. Ein anderer hat ein Café entwickelt, in dem die Gäste durch die Drehtür knapp 70 Prozent des Stroms für die Kaffeemaschine erzeugen. Wir haben ein Restaurant in der Stadt mit eigenen Bienen – und einen Hotelier, der sich eine Anlage gebaut hat, mit der er die Abwärme der Spülstraße für das Vorheizen des Frischwassers nutzt. Diese Liste könnte ich stundenlang weiterführen.

Welche Formen der Partnerschaften gibt es?
Caterer, Gastronomen, Hoteliers, freie Köche und andere Gastgeber haben die Möglichkeit, sich als Green Chefs Partner zu bewerben. Die Partnerschaft ist kostenfrei. Lieferanten der Gastronomie, Erzeuger und Verbände können Green Chefs Supporter werden und sich im Netzwerk präsentieren. Menschen, die zu keiner der beiden Gruppen gehören, bezeichnen wir als Pioniere und stellen sie gerne vor, wenn sie außergewöhnliches oder originelles im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Wer einfach nur in die Branche verliebt ist und sich für Nachhaltigkeit engagiert, kann sich als Green Chefs Insider bewerben.

Was ist Nachhaltigkeit für Sie persönlich?
Das Bewusstsein für die Welt um mich herum. Damit verbunden Respekt für die Natur und sicherlich auch etwas Demut, wenn ich mir die Leistungen der Natur angucke. Und Unverständnis, wenn ich sehe, was alles getan wird, um noch billiger zu produzieren, als nötig und erträglich ist – um Wettbewerbsvorteile zu erzielen, die eigentlich keiner braucht. Unverständnis auch deshalb, weil die Hälfte der Lebensmittel, die (zu) billig produziert werden, den Teller nie erreicht. Mit mehr Respekt vor der Produktion könnten wir weniger produzieren zu höheren Preisen – und mit weniger Verschwendung – und bei gleichem Konsum sowie geringeren Mengen höhere Einkommen für die Produzenten erzielen.

Nachhaltigkeit hat mehrere Säulen. Wirklich nachhaltig arbeitet ein Unternehmen erst, wenn es alle drei Bereiche bedient. Was muss ein gutes Unternehmen heute leisten?
In einem Unternehmen ist es der Mensch, der sein Verhalten hinterfragt und bereit ist, Änderungen auf sich zu nehmen. Die Aufgabe ist es, das Fragen und Hinterfragen stets beizubehalten und seine Mitarbeiter zu motivieren, das Gleiche zu tun. Und bereit zu sein, Dinge zu ändern und auch manchmal damit den Alltag zu verlassen. Wer (meist erstmalig) Kontakt zu Erzeugern hergestellt hat, wird den Mehrwert erkennen und Kontakt zu anderen suchen. Wer angefangen hat, den CO2 Verbrauch zu berechnen, wird damit nicht aufhören. Über den vernünftigen Umgang mit Mitarbeitern müssten wir eigentlich gar nicht sprechen, weil das normal sein sollte.
Wie wird ein Betrieb Partner der Green Chefs? Was müssen die Betriebe leisten Und wie wird Dies regelmäßig überprüft?
Wir haben einen Fragebogen entwickelt, der auf der Webseite der Green Chefs zu finden ist. Die Antworten werden ausgewertet und auf Plausibilität überprüft. Das interne Team überprüft den Auftritt des potenziellen Partners im Internet und in den sozialen Medien und achtet auf Unstimmigkeiten. Es darf natürlich keine Zweifel an den Antworten geben. Danach wird der Betrieb den Insidern vorgestellt, die dann jederzeit ein Veto einlegen können. Sind alle mit dem neuen Partner im Netzwerk einverstanden, heißen wir ihn herzlich willkommen und überreichen ihm die Urkunde.

Was hat ein Caterer oder Gemeinschaftsverpfleger davon, Mitglied bei den Green Chefs zu sein?
Partner der Green Chefs zu sein, heißt, ein Siegel zu bekommen, das man seinen Gästen präsentieren kann. Und im Restaurantfinder aufgenommen zu werden, damit Gäste einen als nachhaltigen Betrieb auch finden können. Somit ist die Partnerschaft auch Werbung.
Darüber hinaus ist die Vernetzung enorm wichtig. Ziel der Green Chefs ist es ja gerade, dass Tipps ausgetauscht werden, wie man mit kleinen Veränderungen Erfolg erzielt – „draußen“ stattdessen wird über die großen Maßnahmen berichtet. Daraus entsteht eine große Motivation, auch selbst tätig zu sein, wenn man sieht, dass ein nachhaltiges Wirtschaften kein Resultat enormer Investitionen ist oder großer Anstrengungen und Veränderungsbereitschaft bedarf. Green Chefs und deren Partner wissen, dass eine kleine Änderung jede Woche mehr bringt, als einmal im Jahr etwas Großes zu erwirken.

Wie sind die Green Chefs intern strukturiert? Wer hat außer Ihnen wofür den Hut auf?
Intern arbeiten hier mittlerweile sechs Menschen daran, dass die Organisation funktioniert. Von der Prüfung der Anfragen bis zum Versand der Urkunden. Wir haben eine strukturierte Presse- und Öffentlichkeitsabteilung und betreiben auch einen Shop, in dem die Partner zum Beispiel Kochjacken aus recyceltem PET kaufen können.
Neben der Organisation haben wir Green-Chefs-Insider. Die Insider arbeiten wie ein Beirat. Jede Entscheidung, die über den Alltag hinausgeht, wird in dieser Runde besprochen. Jeder Insider hat ein Veto-Recht bei der Aufnahme neuer Partner oder Supporter. Mit den Insidern möchte ich vermeiden, dass ich überhaupt einen Hut aufsetze – auch wenn es manchmal den Nachteil hat, dass ich nicht jede Idee einfach umsetzen kann.

Wie viele Partner hat Green Chefs derzeit?
Derzeit haben wir 400 Green Chefs Partner. Die meisten aus der Individualgastronomie – inhabergeführte Restaurants können ihre Vorstellungen am schnellsten umsetzen. Ansonsten Catering, Kochschulen und Hotels. Wobei es bei den Hotels stark auf die Gastronomie ankommt.

Haben die Green Chefs auch schon mal jemanden „rausgeschmissen“?
Leider ja. In zwei Fällen wegen unlauterer Methoden. Genauer gesagt, ging es um Unternehmer, die auf vielen Partys zu finden waren, dort auch als sehr spendabel angesehen wurden, zu Hause aber nicht die Rechnungen bezahlten. Da auch Fairness gegenüber den Lieferanten im Fokus steht, können wir solche Menschen nicht als Partner zulassen. Wobei nicht die Zahlungsschwierigkeiten bewertet wurden, sondern der Umgang mit den Gläubigern.

Wie wird die nachhaltige Arbeitsweise geprüft?
Eine Prüfung im Sinne von Kontrollen erfolgt nicht. Wie gesagt, die Partnerschaft ist kostenfrei, da ist eine Prüfung nicht möglich. Wir gucken uns regelmäßig die Homepages und sozialen Netzwerke der Partner an und wissen, dass andere Green Chefs ein großes Interesse haben, dass dieses besondere Netzwerk frei von schwarzen Schafen ist.

Welches sind Ihre mittel- bis langfristigen Ziele mit den Green Chefs?
Erst mal viele Green-Chefs-Partner im deutschsprachigen Raum zusammenbekommen, damit wir noch bekannter werden. Dann können wir daran arbeiten, dass Restaurantführer Green Chefs mit aufnehmen und kennzeichnen. Mit mehr Partnern können wir auch die Bekanntheit bei den Endverbrauchern, ergo Gästen der Green Chefs, erhöhen. Und so die vielen tollen Ideen der unzähligen Mitmacher publizieren und viele Menschen, egal ob private oder professionelle Gastgeber, zum Mitmachen beim Dienst an der Umwelt bewegen.

Foto Green Chefs

Caterer des Jahres 2018

CdJ Logo 2018

Die Vorbereitungen für den Caterer des Jahres 2019 laufen. In Kürze können Sie sich bereits bewerben....

Anzeigenschluss: 15. März 2019

Seien Sie dabei in der dritten Ausgabe 2019 und buchen Sie eine Anzeige bis 15. März 2019

Kontakt

Die Gewinner 2018

Gewinner 2018

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.