Wrigley

Kaffee und Kaugummi

Beitragsseiten

Das Kaugummi-Kauen macht vor Hörsälen, Büros und vor Arbeitsplätzen nicht halt. Was seine Fans dort erwarten, hat Wrigley aus einer Kantinen-Studie erfahren.

Mehr als 75.000 Wrigley-Produkte werden in Deutschland stündlich konsumiert. Und allein die Kantinen- und Mensa-Besucher geben in einer Woche durchschnittlich 7 Euro für Süßwaren aus. „Die Fakten belegen, dass dieses Geschäft noch deutliches Wachstumspotenzial bietet“, erklärt Nicole Hüsch, Category Development Manager bei Wrigley Deutschland. Denn süß und frisch mögen es die Kantinen- und Mensabesucher gern zum Abschluss ihrer Mittagspause.

Das haben 419 Befragte Wrigley bestätigt. Ihnen zufolge hält jeder zweite Kantinen- und Mensa-Besucher ein attraktives Süßwaren- und Kaugummi-Angebot für wichtig oder sehr wichtig. In Kantinen finden das sogar rund 62 Prozent.

Da Mensen vor allem von jungen Leuten besucht werden, Kantinen dagegen eine stark gemischte Altersstruktur aufweisen, haben sie auch entsprechenden Einfluss auf die Sortimentszusammensetzung. Doch die scheint derzeit ihren Erwartungen nicht zu entsprechen, legte die Studie offen. Die Kunden sind vom Angebot sogar enttäuscht.

Jedenfalls nehmen Mitarbeiter und Studenten Kaugummi und Schokoriegel am liebsten mit an den Arbeitsplatz oder in den Hörsaal. Doch das Sortiment entspricht nicht immer ihren Bedürfnissen, hat die Untersuchung ergeben. Zum Beispiel würde manch einer gern zu speziellen Kaugummis zur Zahnpflege greifen, doch die seien in vielen Kantinen und Mensen nicht verfügbar.

Generell aber sind es bis zu 70 Prozent der Mittagsgäste, die nach dem Essen gern ein Kaugummi kauen, um mit frischem Atem in den Nachmittag zu starten. Andere machen das häufig auch in alltäglichen Stresssituationen. „Darum sollten Kantinen und Mensen ohne Süßwarenangebot unbedingt nachrüsten und alle anderen ihr Sortiment optimieren“, rät Hüsch.

Zwar greifen die Gäste derzeit am häufigsten zu den bekannten Wrigley-Marken Spearmint, Airwaves und Orbit. Doch Hüsch rät, auch Kaugummis zur Zahnpflege, wie Extra Professional stärker in den Mittelpunkt zu rücken, sprich ins direkte Kassenumfeld, denn dort erwartet die Mehrheit der Befragten grundsätzlich das Süßwaren- und Kaugummi-Angebot.

„Der zuckerfreie Kaugummi leistet einen nachgewiesenen Beitrag zur Zahngesundheit, indem er hilft, die beim Essen entstehenden Plaquesäuren zu neutralisieren, die ein Risikofaktor bei der Entstehung von Zahnkaries sind.“

Darüber hinaus sollten die Betreiber ihr Kaugummi-Angebot der Nutzerstruktur anpassen. „Unsere junge Marke 5 GUM ist für das Mensa-Publikum besonders attraktiv, während Airwaves am Arbeitsplatz für das Durchatmen und Durchstarten nach dem Mittagstief steht“, empfiehlt die Category Development Managerin den Betreiber.

Zudem zeigt die Befragung, dass insbesondere Mensa-Kunden gern nach dem Kaffee einen Kaugummi kauen. Insofern empfiehlt es sich, das Kaugummi-Angebot neben den Kaffeeautomaten oder in den Kaffeeshops zu platzieren.